Stadt Hamminkeln

IMG-History
Ortsschild von Ringenberg, Stadt Hamminkeln

Stadt Hamminkeln

Nach dem Tod Maximilians von Plettenberg erwirbt die Gemeinde Hamminkeln 1989 das Schloss und lässt es zwischen 1990 und 1994 unter den Maßgaben des Denkmalschutzes umfangreich sanieren. Das erklärte Ziel besteht in der originalgetreuen Wiederherstellung der Gebäudeanlage aus dem Jahr 1661. Davon ausgenommen sind die beiden ruinösen Vortürme, das im 18. Jahrhundert abgerissene Brückenhaus mit der Zugbrücke, sowie die im 19. Jahrhundert durch Blitzschlag abgebrannte Haube auf dem nordöstlichen Turm und der westliche Grabenabschnitt, der zum Ende des Zweiten Weltkriegs zugeschüttet worden war.
Das Kellergeschoss im Südflügel beherbergt eine kleine Kollektion archäologischer Fundstücke sowie die Reste eines historischen Backofens und das Original der Mehrflächen-Sonnenuhr aus dem 17. Jahrhundert, dessen Replik Sie im nördlichen Innenhofbereich sehen können.

 zurück