Schlossgeschichte

Bildunterschrift folgt ...

Sueder de Ringelbergh

Im Jahr 1229 wird der Name des Ringenberger Schlosses erstmals urkundlich erwähnt. Begründer des Hauses ist Sueder III., Sohn der Familie "derer von Dingden", die sich nach dem Kauf des Ringenberger Grundstücks selbst als Freigrafen von Dingden "de Ringelbergh" bezeichnen und vom Jahr 1242 an den Namen "von Dingden" ganz weglassen.

mehr...
Zeichnung des Schlosses (17. Jhrdt)

Beatrix und Luf

Nachdem das „Municipium“ Ringenberg infolge der Verbindung zwischen Beatrix v. Ringelbergh und Dietrich-Luf I. v. Cleve klevisch geworden war, markiert es nicht mehr nur die Westgrenze des erzbischöflichen Terrains von Münster, sondern gleichzeitig – und hauptsächlich – die Ostgrenze der Grafschaft Kleve.

mehr ....
Alexander von Spaen

NiederlÄndisch-Spanischer Krieg

Der niederländisch-spanische Krieg zieht Stadt und Burg Ringenberg zur Mitte des 16. Jahrhunderts schwer in Mitleidenschaft. Pläne zum Umbau der Burg in eine rein strategische Festung aus dieser Zeit sind zwar bis heute erhalten, aber nie in die Tat umgesetzt worden.

mehr ....
Alexander Sueder von Spaen

Alexander Sueder von Spaen

Der letzte direkte Nachfahre Alexander von Spaens ist Alexander Sueder von Spaen (1703 – 1768). Leider ist die genealogische Überlieferung in Bezug auf die Familie v. Spaen zu Ringenberg bis heute so lückenhaft, dass wir nur vermuten können, bei Alexander Sueder handele es sich um den Urenkel des Stammherrn Alexander und mithin um den Enkel Friedrich Wilhelm v. Spaens. Sein Vater dürfte demnach Alexander Bernhard v. Spaen heißen.

Mehr ....
Wappen der Familie von Plettenberg

Familie von Plettenberg

Im Jahr 1924 erwirbt die Familie v. Plettenberg das schon stark heruntergekommene Schloss. Mit Mühe kann das Gebäude bis zum II. Weltkrieg bewohnt und ein wenig renoviert werden.

Mehr ....
Ortsschild von Ringenberg, Stadt Hamminkeln

Stadt Hamminkeln

Nach dem Tod Maximilians von Plettenberg erwirbt die Gemeinde Hamminkeln 1989 das Schloss und lässt es zwischen 1990 und 1994 unter den Maßgaben des Denkmalschutzes umfangreich sanieren.

Mehr ....